Spielberichte

10. Spieltag

SG Herschbach/Girkenroth/Salz - SG Atzelgift/Nister 3:1

 

Im Spitzenspiel gegen die SG Herschbach mussten wir uns verdient mit 3:1 geschlagen geben. Damit verlieren wir nicht nur die Tabellenführung, sondern verabschieden uns auch aus dem Kreispokal. 

 

Auf dem Rasenplatz in Salz waren die Gastgeber von Anfang an die präsentere und bessere Mannschaft. Wir taten uns über die gesamte Partie hin gegen einen sehr kompakten Gegner extrem schwer ins letzte Angriffsdrittel zu kommen. Zu oft war der Ball zu schnell weg. Kurz vor der Pause gelang der SG Herschbach durch ein Kopfballtor der Führungstreffer. 

 

Leider konnten wir im zweiten Durchgang den Schalter nicht umlegen und den vielen Zuschauern bot sich ein ähnliches Bild wie in den ersten 45 Minuten. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gastgeber auch vermehrt zu weiteren Möglichkeiten, die Keeper Kevin Schäfer zunächst noch gut vereitelte. In der Schlussphase war aber auch er dann zweimal machtlos und die Heimmannschaft machte mit zwei Treffern und letztlich dem 3:0 alles klar. Das Tor von Jens Weller in letzter Minute kam zu spät und war letztendlich nur noch Ergebnismakulatur. 

 

Für uns geht es nun kommenden Sonntag in der Position des „Jägers“ wieder weiter. Um 15 Uhr erwarten wir die SG Rennerod II in Nister zu Gast.

 

SG Herschbach/Girkenroth/Salz II - SG Atzelgift/Nister II 0:2

 

Unsere zweite Welle konnte ihr Spiel gegen die SG Herschbach II erfolgreich gestalten. Am Ende hieß es 2:0 für unsere Männer. 

 

In einer insgesamt chancenarmen Partie ging es zunächst torlos in die Halbzeit. In Durchgang zwei sah es ebenfalls lang nach einem 0:0 aus, ehe Rene Rech uns in der 77. Minute mit einem Sonntagsschuss mit 1:0 in Führung brachte. Kurz vor Schluss vollendete Philipp Wisser zudem einen Konter zum 2:0-Endstand. 

 

Kommende Sonntag steht dann das Heimspiel gegen den JV Neunkhausen an. Angesetzt ist das Spiel für 13 Uhr in Nister.

9. Spieltag

TuS Bad Marienberg - SG Atzelgift/Nister 2:3

 

Unser gestriges Spiel gegen den TuS Bad Marienberg konnten wir knapp mit 3:2 gewinnen und damit die Tabellenführung in der Kreisliga B1 übernehmen. 

 

Im Nachhinein sehr wichtig für den Auswärtserfolg war unser optimaler Start in die Partie. Tore von Sven Hellwig und Steven Groß bescherten uns bereits nach einer Viertelstunde eine 2:0-Führung. In der Folge verloren wir den Zugriff und unser Gegner verlagerte das Spiel mehr und mehr in unsere Hälfte, dessen Chancen zunächst jedoch noch ungenutzt blieben. 

 

Im zweiten Abschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild - wir leisteten uns weiterhin zu viele Fehler. Nichtsdestotrotz hatten wir auch in dieser Phase die ein oder andere sehr gute Kontermöglichkeit auf das 3:0. Schließlich kamen die Gastgeber aber noch zum Anschlusstreffer und in der 80. Minute dann auch zum verdienten Ausgleich. Als es dann bereits sicher nach einem Remis aussah, ertönte in letzter Minute noch ein Elfmeterpfiff für unsere Elf. Diesen verwandelte Steven Groß sicher zu einem glücklichen 3:2-Sieg, der für große Freude bei Mannschaft und den wiedermal vielen mitgereisten Fans sorgte.

 

Nun steht nächste Woche Sonntag das Spitzenspiel gegen den Zweitplatzierten aus Herschbach an. Anpfiff ist auf Rasenplatz in Salz um 15 Uhr.

Kreispokal - Achtelfinale

SG Atzelgift/Nister - SG Guckheim/Kölbingen 5:2

 

Gestern Abend konnten unsere Männer den Einzug ins Viertelfinale des Kreispokals klar machen. Gegen den A-Ligisten aus Guckheim konnten wir dank einer starken zweiten Halbzeit mit 5:2 gewinnen. 

 

In den ersten 45 Minuten schafften es die Gäste uns immer wieder unter Druck zu setzen, sodass wir nicht unser gewohntes Spiel aufziehen konnten und wir teilweise zu hektisch agierten. Nach einer Viertelstunde traf unser Gegner dann auch zur Führung. Dass Guckheim auch in vielen Situationen einen Tick wacher war, zeigte sich exemplarisch beim 2:0 in der 33. Minute. 

 

In Hälfte zwei zeigten wir dann aber eine starke, mannschaftliche Geschlossenheit und waren deutlich aggressiver und präsenter in den Zweikämpfen. Nach einer Standard kamen wir schnell durch Stefan Theis zum Anschlusstreffer. Durch einen Doppelschlag von Leon Giehl nach gut einer Stunde drehten wir das Ergebnis sogar komplett. In der 75. Minute machte Leon Giehl mit dem Tor zum 4:2 nicht nur seinen lupenreinen Hattrick perfekt, sondern sorgte damit auch für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkte setzte Stefan Theis kurz vor Schluss mit dem 5:2. Dessen Leistung muss man auch nochmal hervorheben, der mit zwei Toren und drei Assists an allen (!) Treffern direkt beteiligt war. 

 

Kommenden Sonntag geht es für unsere erste Mannschaft mit dem Ligaalltag und einem Auswärtsspiel in Bad Marienberg weiter.

Anpfiff ist um 15 Uhr.

8. Spieltag

SG Atzelgift/Nister - SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald II 2:0

 

Am Sonntag konnten wir unsere Partie gegen die zweite Mannschaft der SG Weitefeld mit 2:0 gewinnen und bleiben damit mit einem Punkt Rückstand erster Verfolger der SG Herschbach. 

 

Von Beginn an standen die Gäste mit allen Mann extrem tief in ihrer eigenen Hälfte und versuchten so die Räume eng zu machen. Dennoch erarbeiteten wir uns gerade im ersten Durchgang eine Vielzahl an Chancen. Allein das Aluminium stand uns dreimal im Weg, aber auch der gegnerische Torwart verhinderte das ein oder andere Mal einen Treffer. 

 

Auch im zweiten Durchgang sah es lange danach aus, als wolle an diesem Tag das Tor einfach nicht fallen. Erst in der 74. Minute erlöste uns Leon Giehl mit einem platzierten Abschluss und dem 1:0. Er war es auch, der kurz darauf mit einem satten Schuss von der Straumkante die Führung ausbaute, sodass es nach 90 Minuten 2:0 für unsere Jungs hieß. 

 

Bereits morgen wartet auf unsere Erste das nächste Pflichtspiel. Im Achtelfinale des Kreispokals erwarten wir die SG Guckheim/Kölbingen um 19:30 Uhr in Nister zu Gast.

 

SG Atzelgift/Nister II - FSV Merkelbach e.V. 1:0

 

Unsere zweite Welle konnte ihr Spitzenspiel gegen den FSV Merkelbach knapp mit 1:0 gewinnen.

 

Den entscheidenden Treffer erzielte Marcel Haibach in der ersten Halbzeit per Strafstoß. Es entwickelte sich eine Partie mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten - mit dem besseren Ende für uns, da keine dieser mehr genutzt werden konnte. 

Mit diesem Sieg verteidigen wir vorerst die Tabellenführung.

 

Nächsten Sonntag hat unsere Elf spielfrei, sodass es erst in zwei Wochen mit einem Auswärtsspiel bei der SG Herschbach II weitergeht.

7. Spieltag

SG Basalt - SG Atzelgift/Nister 0:1

 

Am gestrigen Sonntag konnten unsere Männer im Spitzenspiel des Zweiten und Drittplatzierten gegen die SG Basalt mit 1:0 gewinnen. 

 

Auf dem schwierigen Geläuf in Kirburg waren es wir, die den ersten Aufreger der Partie hatten. Felix Mockenhaupt traf mit seinem Distanzschuss jedoch nur den Pfosten. Die größte Möglichkeit für unseren Gegner bereinigte Marcel Hommel, als er einen Kopfball auf der Linie klärte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten wir ein deutliches Chancenplus - dennoch ging es torlos in die Pause. 

 

Im zweiten Durchgang wurde unsere Mannschaft zunehmend spielbestimmender, gleichzeitig entwickelte sich ein echtes Geduldsspiel. Beide Teams schenkten sich nichts, fair blieb es allerdings stets, auch durch den souverän leitenden Schiedsrichter. In der Schlussphase nahm unser Druck nochmals zu. So waren wir besonders bei Standardsituationen wieder mal gefährlich. Es sollte aber bis zur 86. Minute dauern bis Jens Reifenrath den goldenen Siegtreffer erzielte. 

 

Nach diesem wichtigen 1:0-Erfolg wartet nun am kommenden Sonntag die SG Weitefeld II. Anstoß ist um 15.00 Uhr in Nister. 

 

SG Basalt II - SG Atzelgift/Nister II 1:2

 

Unsere zweite Welle feierte gegen die SG Basalt II ihren sechsten Sieg in Folge. Durch das 2:1 übernimmt man sogar vorerst die Tabellenführung, da der FSV Merkelbach spielfrei hatte. 

 

Dabei gingen die Gastgeber nach etwa 20 Minuten in Führung und gingen mit diesem 1:0 auch die Halbzeit. Erst im zweiten Abschnitt konnten wir die Partie drehen. Jens Reifenrath traf zunächst zum Ausgleich, ehe Rene Rech eine Viertelstunde das 2:1 erzielte.

 

Nun wartet am nächsten Sonntag in Nister um 12.00 Uhr das Topspiel gegen den FSV Merkelbach. 

 

An dieser Stelle auch noch ein Dankeschön, an die große Zahl der mitgereisten Zuschauer, die unsere beiden Mannschaften lautstark unterstützt haben!

6.Spieltag

SG Atzelgift/Nister - SG Alpenrod / Lochum / Unnau / Nistertal II 5:1

 

Im Heimspiel gegen die zweite Welle der SG Alpenrod konnten unsere Kombinierten einen deutlichen 5:1-Sieg feiern. 

 

Dabei traten wir von Beginn an wieder sehr spielbestimmend auf. Bereits nach wenigen Minuten brachte uns Steven Groß in Führung. Dabei verwertete der Stürmer eine starke Vorarbeit von Felix Mockenhaupt per Direktabnahme sehenswert. Sehenswert war auch der Treffer von Leon Giehl, der den gegnerischen Torwart mit einer Mischung aus Flanke und Schuss überwand. Mit diesem 2:0 im Rücken ging es dann auch in die Halbzeit.

 

In Durchgang zwei ergab sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Ein Doppelschlag von Nils Stoffels und Steven Groß sorgte endgültig für klare Verhältnisse. In der 80. Minute gelang den Gästen noch ein Treffer, den Schlusspunkte setzte allerdings Philip Hommel, der nach einem Eckball zum 5:1 traf. 

 

Weiter geht es nun nächste Woche mit einem Auswärtsspiel bei der SG Basalt. Anpfiff ist um 15 Uhr in Kirburg.

 

SG Atzelgift/Nister II - SG Hahn 5:0

 

Auch unsere zweite Mannschaft konnte am Sonntag die drei Punkte in Nister halten. Gegen die SG Hahn sprang am Ende ein deutlicher 5:0-Erfolg heraus. 

 

Den Grundstein für diesen Heimsieg legten wir in der ersten Hälfte mit zwei Standardsituationen. Zunächst traf Simon Rech nach einer Freistoßflanke per Kopf, dann verwandelte Julian Neitzert einen Freistoß direkt zum 2:0. Nach einem Eigentor der Gäste trugen sich zudem noch Stefan Theis und Marcel Haibach in Durchgang zwei in die Torschützenliste. 

 

Kommenden Sonntag spielen wir vor unserer Ersten in Kirburg gegen die SG Basalt II. Angesetzt ist die Partie für 13 Uhr.

2. Spieltag (NACHHOLSPIEL)

SG Atzelgift/Nister II - SG Lasterbach II 4:1 

 

Unsere zweite Mannschaft konnte am Mittwoch den dritten Sieg in Folge feiern. Gegen die SG Westernohe II konnten wir uns mit 4:1 durchsetzen. 

 

In der ersten Halbzeit war es eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer Freistoßflanke von Simon Rech köpfte uns Jens Reifenrath mit 1:0 in Führung. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Pause.

 

Kurz nach Wiederanpfiff trafen die Gäste mit einem Sonntagsschuss zum Ausgleich. Dieser hielt jedoch nicht lange. Nach gut einer Stunde traf Philip Hommel per Kopf zur wiederholten Führung für uns. Marcel Haibach sorgte dann mit seinem Treffer für die Vorentscheidung, ehe Ferhat Kindik kurz vor Schluss mit dem 4:1 endgültig alles klar machte. 

 

Nun ist unsere zweite Welle am Sonntag beim SV Gehlert zu Gast. Anpfiff ist dort um 15 Uhr.

4. Spieltag

SG Atzelgift/Nister - SG Langenhahn/Rothenbach 6:0

 

Unsere erste Mannschaft zeigte nach der ersten Niederlage der Saison gestern eine starke Reaktion. Gegen die SG Langenhahn/Rothenbach konnten wir deutlich mit 6:0 gewinnen.

 

Dabei hatte unsere Elf zunächst Glück nicht früh in Rückstand zu geraten, als ein gegnerischer Spieler schon Keeper Leon Stoll umkurvt hatte, dann jedoch am Tor vorbei schob. Wenige Minuten später waren wir es dann, die mit durch einen schönen Kopfball von Leon Giehl mit 1:0 in Führung gingen. Kurz vor der Pause legten wir schließlich den Grundstein für den klaren Erfolg: Erst traf Maxi Mast nach starkem Assist von Marcel Hommel, dann erzielte Kevin Kostka sehenswert das 3:0. 

 

In Durchgang zwei spielten wir die Partie souverän runter. Gegen Ende zeigten sich unsere Jungs auch wieder kaltschnäuzig vor dem gegnerischen Tor. Kevin Kostka zum Zweiten, Alex Mayer sowie Steven Groß schraubten das Ergebnis in die Höhe und sorgten damit für den 6:0-Endstand. 

 

Nächster Gegner ist nun die SG Müschenbach II. Gespielt wird kommenden Sonntag um 12:45 in Müschenbach. 

 

 

SG Atzelgift/Nister II - SG Langenhahn/Rothenbach II 6:0

 

Auch unserer zweiten Welle gelang gestern gegen die SG Langenhahn II ein Kantersieg. Hier entschieden wir die Partie ebenfalls mit 6:0 für uns. 

 

Bereits nach acht Minuten erzielte Philipp Wisser das 1:0. Tore von Erhan Sirgico und Marcel Haibach sorgten für einen komfortablen Halbzeitvorsprung. Im zweiten Abschnitt trafen Sigircio und Haibach noch jeweils zum zweiten Mal, ehe Yasin Sahin das 6:0 markierte. 

 

Bereits am Mittwoch steht mit dem Nachholspiel gegen die SG Westernohe II die nächste Partie an. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in Nister.

2. Spieltag (NACHHOLSPIEL)

SG Atzelgift/Nister - SG Lasterbach 2:3

 

Gestern musste unsere Mannschaft die erste Saisonniederlage hinnehmen. Im Nachholspiel gegen die SG Westernohe hieß es am Ende 2:3 aus unserer Sicht.

 

Dabei fanden wir zu Beginn gut rein ins Spiel und wirkten sehr präsent auf dem Platz. Nach der Anfangsphase häuften sich jedoch die schnellen Ballverluste und Ungenauigkeiten im Passspiel, sodass wir die Gäste besser ins Spiel kommen ließen. Gefährlich wurde es vor beiden Toren allerdings nicht. Folgerichtig hieß es zur Pause 0:0.

 

Kurz nach Wiederanpfiff brachte uns Leon Giehl nach schnellem Einwurf von Jannik Trapp per sehenswertem Heber in Führung. In der 64. Minute ließen wir uns nach eigenem Standard von Westernohe auskontern, die dann zum 1:1 trafen. Daraufhin entwickelte sich eine hektische Partie mit vielen kleinen Nickligkeiten und Unterbrechungen. Damit schienen die Gäste besser klarzukommen, denn mit zwei weiteren Toren drehte unser Gegner das Ergebnis in ein 3:1. Aufgegeben haben sich unsere Männer natürlich dennoch nicht, es reichte aber nur noch zum Anschlusstor durch Steven Groß. 

 

Am Sonntag geht es in der Liga nun weiter. Im Rahmen des 4. Spieltags erwarten wir in Nister um 15.00 Uhr die SG Langenhahn/Rothenbach.

3. Spieltag

SSV Hattert - SG Atzelgift/Nister 1:2

 

Nachdem unsere zweite Mannschaft ihr Ligaspiel bereits am Samstag gewinnen konnte, legte unsere Erste gestern nach und holte in Hattert den Derbysieg. Mit 2:1 entschieden wir die Partie für uns. 

 

Auf dem Rasen in Hattert sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in der beide Teams in der Defensive kompakt standen, sodass man sich neutralisierte. Hochkarätige Chancen gab es im ersten Durchgang eher nicht. Dementsprechend torlos ging es in die Halbzeit.

 

Die Gastgeber kamen zunächst besser aus der Pause, wir zeigten uns jedoch effektiv. Mit der ersten Möglichkeit im zweiten Durchgang gingen wir in der 54. Minute in Person von Jannik Trapp in Führung. Er war es auch, der die beste Chance auf das 2:0 vergab, als er das Tor nur um Zentimeter verfehlte, ehe unser Gegner in der Schlussviertelstunde durch ein Eigentor zum Ausgleich kamen. Lange hielt der Gleichstand aber nicht, denn nur fünf Minuten später traf Steven Groß zum 2:1 für unsere Elf. Dies war schließlich auch gleichbedeutend mit dem Endergebnis.

 

Bereits morgen steht schon wieder die nächste Partie an. Um 19:30 Uhr wird in Nister das abgesagte Spiel von vergangener Woche gegen die SG Westernohe nachgeholt.

Kreispokal - Finale

SG Atzelgift/Nister - SV Adler 09 Niederfischbach 3:1

 

Unsere Erste hat es geschafft! Dank eines verdienten 3:1-Sieges gegen den SV Adler Niederfischbach sicherten wir uns den Kreispokal der A- und B-Klasse.

 

Bei sommerlichem Fußballwetter war unsere Elf von Beginn an gut im Spiel. Die erste gute Möglichkeit hatte jedoch unser Gegner. Nach einem Eckball hatten wir Glück, dass ein satter Schuss nur am Pfosten landete. Alupech hatten wir danach auch - und zwar doppelt: Erst setzte Steffen Giehl einen schönen Schlenzer an den Pfosten, dann traf Kevin Kostka mit seinem Nachschuss aus spitzem Winkel ebenfalls nur diesen. In der Folge wurden wir immer besser und erspielten uns einige hochkarätige Chancen. Doch in der ersten Halbzeit scheiterten wir immer wieder am starken Fischbacher Torwart oder verfehlten das Tor nur denkbar knapp.

 

Kurz nach Wiederanpfiff klingelte es dann aber endlich. Nach einer Flanke von Jannik Trapp traf Leon Giehl sehenswert per Volley ins lange Ecke. Steffen Giehl brachte uns dann mit einem Strafstoßtor erst Recht auf die Siegerstraße, ehe Philip Hommel in der 70. Minute mit dem 3:0 alles klar machte. Zwar erzielte unser Gegner durch einen abgefälschten Distanzschuss das 1:3, wirklich anbrennen ließ unsere starke Mannschaft jedoch nichts mehr, sodass wir mit dem Schlusspfiff dem Jubel freien Lauf lassen konnten!

 

SG Atzelgift/Nister II - SG Herschbach/Girkenroth/Salz II 1:3

 

Unsere zweite Mannschaft musste sich im Endspiel davor leider der SG Herschbach II mit 3:1 geschlagen geben.

 

Unser Gegner trat früh sehr dominant auf, zeigte sich zunächst aber noch fahrlässig in der Chancenverwertung. Im Gegensatz zu uns: Kadir Torun brachte uns mit einem Traumtor nach etwa einer halben Stunde in Führung. Kurz vor der Pause gelang den Herschbachern dann doch noch der Ausgleich. Auch im zweiten Abschnitt standen wir gehörig unter Druck. Diesem konnten wir schließlich nicht mehr standhalten und so traf unser Gegner noch zweimal zu einem verdienten 3:1-Erfolg.

 

Dennoch eine tolle Leistung unserer zweiten Welle, auf die wir stolz sein können!

 

An dieser Stelle noch Herzlichen Glückwünsch zum Kreispkalsieg an die zweite Mannschaft der SG Herschbach. 

 

Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei allen mitgereisten Fans, die beide Mannschaften lautstark über den ganzen Tag unterstützt haben!

Kreispokal - Halbfinale

SG Atzelgift/Nister - SG BWLO 2:0

 

Gegen die SG Berod/Lautzert konnten wir gestern mit einem 2:0-Sieg den Einzug ins Kreispokalfinale perfekt machen. 

 

Von Beginn waren unsere Männer sehr gut drin im Spiel und sofort präsent in den Zweikämpfen. Die Zuschauer sahen auf der Asche in Nister eine intensiv geführte Partie mit jedoch nur wenigen, zwingenden Chancen. Im letzten Angriffsdrittel fehlte häufig die entscheidende Genauigkeit, der letzte Punch. Folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Pause.

 

Auch in Durchgang zwei sah es zunächst ähnlich aus. In der 65. Minute brachte uns dann aber Leon Giehl nach einem individuellen Fehler in der gegnerischen Hintermannschaft in Führung. Die Gäste erhöhten nun nochmal den Druck und bekamen kurz darauf einen Foulelfmeter zugesprochen, den Keeper Kevin Schäfer jedoch bravourös parieren konnte. In der Schlussphase verteidigte unsere Elf das eigene Tor mit viel Kampfgeist bis Leon Giehl in letzter Minute mit dem 2:0 für die Entscheidung sorgte: Dabei traf er aus gut 45 Metern, nachdem der Gästetorwart weit vorgerückt war. 

 

Nun treffen wir am Sonntag um 15:30 Uhr im Endspiel auf den SV Adler Niederfischbach. Die Partie findet in Mittelhof statt. 

 

Am morgigen Freitag bestreitet unsere Erste zudem noch ein Testspiel gegen die SG Wallmenroth. Anpfiff ist um 19 Uhr auf dem dortigen Rasenplatz.

 

SG Niederhausen / Birkenbeul II - SG Atzelgift/Nister II 2:3

 

Auch unsere zweite Mannschaft konnte gestern ihr Halbfinale gestern gewinnen und zieht somit ebenfalls ins Pokalfinale ein. Dabei schlugen wir die SG Niederhausen/Niedererbach II mit 3:2. 

 

Die Gastgeber waren im ersten Abschnitt die dominante Mannschaft, dennoch ging es torlos in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte konnten wir früh zwei Nadelstiche setzen. Erst traf Yasin Sahin, dann Philipp Wisser zum 2:0. Dem Gegner gelang jedoch schnell durch einen Sonntagsschuss der Anschlusstreffer, ehe Manuel Manasse den alten Vorsprung wiederherstellte. In der 82. Minute kam Niederhausen nochmal auf 2:3 ran, sodass es nochmal spannend wurde. Letztlich brachten unsere Jungs die knappe Führung ins Ziel. 

 

Am Sonntag trifft man nun vor unserer Ersten um 12:30 Uhr in Mittelhof auf die zweite Welle SG Herschbach.

 

Infos zu Anreisemöglichkeiten am Sonntag erfahrt in den kommenden Tagen noch frühzeitig hier.

Kreispokal - Viertelfinale

SG Atzelgift/Nister - VfB Niederdreisbach 3:2

 

Gestern konnten unsere Jungs gegen den VfB Niederdreisbach den Einzug ins Halbfinale des Kreispokals perfekt machen. Am Ende war es ein 3:2-Erfolg gegen den Vertreter aus der A-Klasse.

 

Bei sommerlichen Temparaturen waren es zunächst die Gäste, die optisch mehr Spielanteile hatten, jedoch war es unsere Mannschaft, die sich die ersten Chancen erarbeitete. Gegen Ende ersten Halbzeit konnten wir dann aus unserer Standardstärke zweimal Kapital schlagen. Erst war es Peer Pracht, der einen Eckball von Marvin Mast sehenswert per Kopf verwertete, dann fälschte Steven Groß einen Kopfball von Philip Hommel zum 2:0 ins Tor ab. 

 

Nach dem Seitenwechsel gab es für beide Teams keine Vielzahl mehr an Möglichkeiten. Bei der besten Chance scheiterte Leon Giehl im Eins gegen Eins am sehr stark reagierenden Gästetorwart und verpasste damit wohl die Vorentscheidung. In der Schlussphase nahm die Partie plötzlich nochmal Fahrt auf. So gelang den Gästen durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten doch noch der Ausgleich. Unsere Elf hatte jedoch wieder die passende Antwort parat: Nach einem langen Ball konnte Jannik Trapp seine Schnelligkeit ausspielen und traf zum viel umjubelten 3:2-Siegtreffer.

 

Bereits am Mittwoch wartet nun das Halbfinale. Um 19:30 Uhr erwarten wir in Nister die SG Berod/Lautzert.

 

 

SG Atzelgift/Nister II - TuS Wiedbachtal Wied e.V. 4:0

 

Auch unsere zweite Mannschaft machte gestern das Kreispokalhalbfinale perfekt. Mit 4:0 konnten wir den TuS Wied schlagen. 

 

Dabei spielte uns ein früher Platzverweis des Gegners in die Karten. Den darauffolgenden Freistoß verwandelte Marcel Haibach direkt zur Führung. Ein abgefälschter Schuss von Philipp Wisser sorgte für ein 2:0 zur Pause. Endgültig klar machten unsere Männer es dann in der Schlussphase. Marcel Haibach mit seinem zweiten Treffer sowie ein Tor von Freddy Weßler sorgten für den 4:0-Endstand. 

 

Auch für unsere zweite Welle heißt es am Mittwoch nun Halbfinale. Um 19:30 trifft man auf die SG Niederhausen II auf dem dortigen Kunstrasen.

 

Kreispokal - Achtelfinale

SG Atzelgift/Nister I - FSV 1919 Kroppach e.V. II   1:0

 

Am vergangenen Freitag stand für unsere Mannschaft das erste Pflichtspiel an. Gegen den FSV Kroppach konnten wir das Achtelfinale des Kreispokals mit 1:0 für uns entscheiden.

 

Unsere Elf trat von Anfang an sehr dominant auf, während die Gäste tief standen und versuchten so die Räume eng zu machen. Dementsprechend hatten wir viel Ballbesitz und mit zunehmender Dauer wurde unser Offensivspiel auch flüssiger, sodass wir uns Chancen heruasspielten. Dennoch ging es torlos in die Halbzeit. 

 

Im zweiten Durchgang brauchte unsere Männer wieder eine gewisse Zeit, um richtig in die Partie zu finden. So entwickelte sich ein Geduldsspiel. In der Schlussphase wurden wir wieder zwingender und hatten unsere besten Möglichkeiten. Leon Giehl setzte im Eins gegen Eins einen Heber knapp übers Tor, Peer Pracht traf per Kopf nur den Pfosten. In der 83. Minute durften wir dann jedoch endlich jubeln, nachdem Leon Giehl mit einem strammen Schuss ins lange Eck traf. Dies war schließlich gleichbedeutend mit dem Endergebnis. 

 

SG Atzelgift/Nister II - SSV Weyerbusch II   4:1

 

Auch unsere zweite Welle konnte ihr Achtelfinale im Kreispokal erfolgreich gestalten. Gestern schlug man den SSV Weyerbusch II in Nister mit 4:1.

 

Den Grundstein für diesen Erfolg legten unsere Jungs bereits in Hälfte eins. Nachdem wir nach einer Viertelstunde durch ein Eigentor in Führung gingen, sorgte ein Doppelschlag von Marcel Haibach noch vor der Pause für ein komfortables 3:0. In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams größtenteils. Erst gegen Ende der Partie kam unser Gegner nochmals zu Chancen und dann auch zu ihrem Treffer. Das 4:1 von Freddy Weßler kurz darauf nahm diesem jedoch schnell den Wind aus den Segeln. 

 

Damit erreichen beide Mannschaften das Viertelfinale. Dieses wird kommenden Sonntag ausgetragen. Wer unsere Gegner sein werden und wo das Ganze stattfinden wird, steht allerdings noch nicht fest.

Testspiele im Juni 2021

SG Berod/Lautzert II - SG Atzelgift/Nister 1:4

 

Am gestrigen Sonntag konnten wir im ersten Spiel in der noch jungen Vorbereitung gegen die zweite Welle der SG Berod/Wahlrod einen 4:1-Sieg einfahren. 

 

Unserer Elf merkte man durchaus die lange Corona-Pause an, tat man sich doch eher noch schwer Chancen aus dem Spiel herauszuspielen. Gefährlich zeigten wir uns jedoch bei Standardsituationen. So war es nach knapp 20 Minuten Philip Hommel, der eine Ecke zum 1:0 verwertete. Die Gastgeber kamen kurz vor der Halbzeit nach einem Eigentor unsererseits zum Ausgleich. Wiederum nach einem Eckball hatten wir allerdings die prompte Antwort parat: Dieses Mal traf Jens Weller per Kopf. 

 

Nachdem wir für die zweiten 45 Minuten eine komplett neue Elf aufs Feld schickten, konnten wir noch zweimal nachlegen. Erst traf Leon Giehl nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff, ehe Sven Hellwig kurz vor dem Ende mit seinem Treffer zum 4:1 den Schlusspunkt setzte.

 

Nach dem ersten Test wartet nun am Freitag bereits das erste Pflichtspiel. Im Rahmen des letztjährigen Kreispokals erwarten wir dann um 19:30 Uhr den FSV Kroppach in Nister zu Gast. 

 

SG Malberg/Elkenroth II - SG Atzelgift/Nister II 9:1

 

Am vergangenen Freitag hatte unsere zweite Mannschaft ihre erste Partie der Vorbereitung. Gegen die SG MERK II mussten wir uns deutlich mit 9:1 geschlagen geben. 

 

Nach einer halben Stunde waren wir bereits mit drei Toren in Rückstand, ehe Philipp Wisser zum zwischenzeitlichen 3:1 traf. Im zweiten Durchgang sorgte der B-Ligist für klare Verhältnisse, sodass am Ende ein 9:1 zu Buche stand. 

 

Auch für unsere Zweite steht nun der Kreispokal an. Am Sonntag trifft man um 12 Uhr in Nister auf die Zweitvertretung des SSV Weyerbusch.

8. Spieltag 

 

SG Guckheim/Kölbingen II - SG Atzelgift/Nister 0:4

 

Dank eines verdienten 4:0-Sieges gegen die Zweitvertretung der SG Guckheim konnten Platz eins weiter festigen.

 

Auf dem Rasen in Kölbingen waren wir wieder die spielbestimmende Mannschaft und kamen in der Anfangsphase durch gute Verlagerungen auch zu ersten Möglichkeiten. Nach einem Befreiungsschlag von Steffen Giehl konnte Jannik Trapp seine Schnelligkeit ausspielen und traf in der 24. Minute kaltschnäuzig zum 1:0. Nur wenige Momente später stand Philip Hommel nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld goldrichtig und baute unsere Führung aus. Mit diesem 2:0 ging es schließlich auch in die Halbzeitpause. 

 

Im zweiten Abschnitt streuten sich mehr Fehler in unser Spiel ein, sodass auch die Gastgeber mehr Spielanteile hatten. Mit zunehmender Dauer der Partie wurden wir aber wieder zielstrebiger nach vorne. In der Schlussviertelstunde waren es dann zwei starke Einzelaktionen von Steffen Giehl, die schließlich zu den Toren drei und vier für unsere Mannschaft führten und damit den 4:0-Endstand perfekt machten. 

 

Das nächste Ligaspiel steht nun nächsten Sonntag an. Um 15 Uhr ist die SG Weitefeld II bei uns in Atzelgift zu Gast. 

 

JV Neunkhausen 1912 e.V. - SG Atzelgift/Nister II 1:0

 

Unsere zweite Mannschaft musste sich bei ihrem Gastspiel beim JV Neunkhausen knapp mit 1:0 geschlagen geben. 

 

Unsere Elf zeigte dennoch eine engagierte Leistung und hielt gegen den Spitzenreiter gut dagegen. Letztendlich war es ein Treffer der Heimmannschaft nach 23 Minuten, der die Partie entschied, sodass wir am Ende punktemäßig mit leeren Händen da stehen.

 

Die Chance auf drei Punkte hat unsere Zweite aber wieder kommenden Sonntag um 12 Uhr. Dann erwarten wir die SG Pottum in Atzelgift.

7. Spieltag

 

SG Atzelgift/Nister - SG Lasterbach 7:0

 

Einen überzeugenden Sieg feierte unsere erste Mannschaft im Spiel gegen die SG Westernohe. Mit einem deutlichen 7:0 schlugen wir unseren gestrigen Gegner. 

 

Von Beginn waren wir die spielbestimmende Elf. Nachdem unsere ersten beiden nennenswerten Abschlüsse am Aluminium scheiterten, war es Jonas Wisser, der nach etwa einer halben Stunde zur Führung traf. Noch vor der Pause erhöhte Peer Pracht nach einem Eckball auf 2:0. 

 

Auch in Halbzeit zwei traten wir weiterhin dominant auf und ließen keine Chancen des Gegners zu. In der 64. Minute erzielte Leon Giehl kurz nach seiner Einwechslung das 3:0 und machte damit den Anfang des Torreigens in der zweiten Hälfte. Ein Doppelpack von Steffen Giehl, ein sehenswerter Volley von Maxi Mast und das Debüttor von Leon Kohlhaas schraubten das Ergebnis in der Schlussviertelstunde noch auf 7:0 hoch. 

 

Kommenden Sonntag steht nun das Auswärtsspiel bei der SG Guckheim II an. Angesetzt ist die Partie für 12 Uhr auf dem Rasen in Kölbingen. 

 

SG Atzelgift/Nister II - SG Lasterbach II 0:0

 

Im Duell der beiden zweiten Mannschaften gab es eine Punkteteilung ohne Tore. 

 

Die Partie spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld des Platzes ab, sodass es auf beiden Seiten nur wenige Torraumszenen gab. Unsere beste Möglichkeit hatten wir im zweiten Durchgang per Foulelfmeter, den der gegnerische Keeper parieren konnte. Glück hatten wir dagegen, als ein Freistoß der Gäste an die Latte gesetzt wurde. 

 

Nächsten Sonntag sind wir beim Spitzenreiter aus Neunkhausen zu Gast. Anpfiff ist um 15 Uhr.

6. Spieltag

 

SG Hoher Westerwald II - SG Atzelgift/Nister 2:0

 

Gegen die zweite Mannschaft der SG Hoher Westerwald mussten wir gestern unsere erste Niederlage in dieser Saison hinnehmen. Am Ende hieß es 0:2 aus unserer Sicht. 

 

Auf dem Hartplatz in Emmerichenhain waren die Gastgeber von Beginn an die aggressivere Mannschaft, sodass wir uns schwer taten Chancen zu kreieren. Zudem leisteten wir uns einige leichte Ballverluste. Die daraus entstandenen Umschaltmomente stellten uns oftmals vor Probleme. Schließlich führte eine solche Situation auch zur 1:0-Führung unseres Gegners. 

 

Nach der schwachen ersten Hälfte kamen wir zunächst verbessert aus der Pause. In dieser Phase hatten wir auch unsere beste Möglichkeit des Spiels, doch Steffen Giehl zog im Eins gegen Eins mit dem Keeper den Kürzeren. Nur wenige Augenblicke später kassierten wir nach einem Konter das 2:0. Nun hatte unser Gegner aus Niederroßbach wieder Oberwasser und war dem 3:0 näher als wir dem Anschlusstreffer, ehe die Partie in der Schlussphase mehr oder weniger vor sich hin plätscherte. 

 

Weiter geht es für unsere Männer nächsten Sonntag mit einem Heimspiel gegen die SG Westernohe. Anpfiff ist um 15 Uhr.

 

FSV Merkelbach e.V. - SG Atzelgift/Nister II 7:4

 

Auch unsere zweite Welle holte gestern keine Punkte. Ein torreiches Spiel entschied der FSV Merkelbach mit 7:4 für sich. 

 

Dabei starteten wir sehr gut und trafen bereits früh in Person von Amir Nasiri zum 1:0. Nachdem wir weitere gute Chancen nicht nutzten, kippte die Partie zugunsten der Heimmanschaft. So hatten sie das Ergebnis bis zur Halbzeit zu einem 3:1 gedreht.

 

Im zweiten Abschnitt sorgten zwei weitere Treffer Merkelbachs schnell für klare Verhältnisse. Durch einen Doppelschlag von Steven Groß und Stefan Theis zum dann 5:3 keimte kurz noch einmal Hoffnung auf. Diese wurde jedoch durch zwei weitere Tore unseres Gegners kurz darauf jäh gestoppt. Das 7:4 von Freddy Weßler war dann nur noch Ergebnismakulatur und der Schlusspunkt des Torreigens. 

 

Die nächste Partie für unsere Zweite ist ein Heimspiel nächste Woche Sonntag gegen die SG Westernohe II um 12 Uhr in Atzelgift.

5. Spieltag

 

SG Atzelgift/Nister - SG Langenhahn/Rothenbach 3:1

 

Auch gegen die SG Langenhahn konnten unsere Männer die nächsten drei Punkte eintüten. Am Ende stand ein 3:1-Erfolg zu Buche. 

 

Den Grundstein für den Sieg legten wir bereits im ersten Durchgang. Daran änderte auch ein verschossener Elfmeter unsererseits früh in der Partie nichts. Nach einer guten Kombination über die rechte Seite war es dann nämlich Jens Weller, der in der Box richtig stand und in der 15. Minute platziert ins lange Eck traf. Das Spiel hatten wir auch fortan im Griff und gingen dank eines Treffers von Alexander Mayer mit einem 2:0 im Rücken in die Halbzeit.

 

Auch in Hälfte zwei behielten wir zunächst die Spielkontrolle. Nachdem die Gäste jedoch nach einem Standard zum Anschlusstreffer kamen, verloren wir etwas unsere Souveränität, ließen gleichzeitig aber auch weiterhin keine großen Chancen zu. Zehn Minuten vor Schluss konnten wir dann durch einen Konter die Entscheidung herbeiführen. Steffen Giehl drückte nach Vorlage von Jonas Wisser den Ball zum 3:1 über die Linie.

 

Unser kommendes Spiel bestreiten wir nächsten Sonntag bereits um 12 Uhr bei der zweiten Mannschaft der SG Hoher Westerwald in Niederroßbach. 

 

SG Atzelgift/Nister II - SG Langenhahn/Rothenbach II 3:2

 

Auch unsere zweite Welle konnte ihre Partie gegen die SG Langenhahn II gewinnen. Mit 3:2 behielten wir letztendlich die Oberhand.

 

Bereits früh in der Anfangsphase gingen wir in Person von Amir Nasiri in Führung. Unser Gegner traf jedoch nach 20 Minuten zum 1:1. Noch vor der Pause gelang Amir Nasiri sein zweites Tor, ehe Langenhahn auch dieses 2:1 wieder egalisieren konnte. Das 3:2 von Simon Rech brachte uns dann aber endgültig auf die Siegerstraße und machte letztendlich den zweiten Sieg in Folge perfekt. 

 

Als nächsten Gegner erwartet uns der FSV Merkelbach auf dem dortigen Rasenplatz. Anpfiff ist um 15 Uhr.

4. Spieltag

 

SG Basalt - SG Atzelgift/Nister 0:2

 

Unser gestriges Auswärtsspiel bei der SG Basalt konnten wir mit 2:0 gewinnen und somit den ersten Platz in der Tabelle festigen. 

 

Wie schon in den vergangenen Partien standen wir während gesamten 90 Minuten wieder sehr stabil und ließen nur wenig zu. Unsere Mannschaft versuchte, so gut es auf dem schwierigem Geläuf in Eichenstruth ging, vieles spielerisch zu lösen. Gelang dies bis ins letzte Drittel, hatten wir auch unsere Chancen. Für die 1:0-Pausenführung sorgte Peer Pracht nach etwa einer halben Stunde per Elfmeter. 

 

Auch in der zweiten Halbzeit traten wir größtenteils souverän auf. Gefährliche Szenen gab es dabei auf beiden Seiten eher wenige. In der 67. Minute staubte Kevin Kostka nach einem Distanzschuss von Jens Weller zum 2:0 ab. Nach diesem Treffer brannte schließlich nix mehr an und so wurde der vierte Sieg im vierten Spiel eingetütet.

 

An Spieltag fünf wird nun die SG Langenhahn/Rothenbach bei uns zu Gast sein. Gespielt wird bereits am kommenden Samstag um 18 Uhr.

 

SG Basalt II - SG Atzelgift/Nister II 1:4

 

Unsere Reserve konnte im Spiel vor unserer ersten Mannschaft auch endlich ihren ersten Saisonsieg feiern.

Die SG Basalt II besiegten wir mit 4:1. 

 

Nach einer schwachen erste Hälfte lagen wir durchaus verdient mit 1:0 hinten. Im zweiten Durchgang konnten wir uns steigern und kamen durch Stefan Theis bereits nach wenigen Minuten zum Ausgleich. Ein Doppelschlag von Amir Nasiri und Freddy Weßler brachte uns dann auf die Siegerstraße, ehe Torwart Marcel Schäfer sogar noch einen Strafstoß parierte. Daniel Schmidt schraubte das Ergebnis kurz vor Schluss sogar noch auf 4:1 hoch.

 

Weiter geht es am Samstag um 15 Uhr in Atzelgift gegen die zweite Welle der SG Langenhahn/Rothenbach.

3. Spieltag

 

SG Atzelgift/Nister - FV 1920 Rennerod II 6:1

 

Das gestrige Heimspiel gegen die Reserve der SG Rennerod konnten wir auf heimischer Asche klar mit 6:1 gewinnen. 

 

Von Beginn an trat unsere Mannschaft dominant auf, tat sicher in der Anfangsphase aber schwer, zwingend vor das gegnerische Tor zu kommen. Mit dem 1:0 durch Steffen Giehl löste sich bei uns der Knoten. Noch vor der Pause erhöhten Jannik Trapp und Peer Pracht auf 3:0. 

 

In der zweiten Halbzeit sorgten unsere Männer schnell für deutlichere Verhältnisse. Ein Doppelschlag von Steffen Giehl und ein Tor von Kevin Kostka sorgten nach etwa 65 Minuten für eine komfortable 6:0-Führung. In der Folge plätscherte das Spiel schließlich vor sich hin. Den Gästen gelang durch ein Freistoßtor noch der Ehrentreffer.

 

Am kommenden Sonntag sind wir nun um 15 Uhr bei der SG Basalt zu Gast.

 

SG Atzelgift/Nister II - SG Hahn 2:3

 

Unsere zweite Mannschaft verlor ihr Ligaspiel gegen die SG Hahn mit 3:2.

 

Dabei verlief die erste Hälfte noch torlos. In Abschnitt zwei ließen dann die Treffer nicht lange auf sich warten. Steven Groß brachte den Ball bereits in der 48. Minute in Netz unter, ehe die Gäste die Partie drehten und zwischenzeitlich mit 3:1 führten. Der Anschlusstreffer von Stefan Theis zum 2:3 kam zu spät. 

 

Das nächste Spiel bestreiten unsere Jungs nächste Woche Sonntag um 12 Uhr bei der SG Basalt II.

2. Spieltag

 

SG Herschbach/Girkenroth/Salz - SG Atzelgift/Nister 1:2

 

Nachdem wir uns letzte Saison zweimal gegen die SG Herschbach geschlagen geben mussten, konnten wir gestern das Topspiel mit 2:1 für uns entscheiden.

 

Auf dem Rasenplatz in Herschbach entwickelte sich im ersten Abschnitt eine relativ ausgeglichene Partie. Beide Teams hatten ihre Möglichkeiten, wirklich zwingend waren eher wenige. Nach einer halben Stunde etwa konnte sich dann aber Steffen Giehl entscheidend durchsetzen und schob im Eins gegen Eins überlegt zum 1:0 in die lange Ecke. Mit diesem Zwischenstand ging es schließlich auch in die Pause.

 

In Halbzeit zwei bekamen wir besseren Zugriff auf den Gegner und ließen nur noch wenig zu. Nach einem Freistoß stand Peer Pracht in der 55. Minute am zweiten Pfosten frei und traf per Kopf zum 2:0. Durch viele kleine Fouls und Unterbrechungen kam in der Folge nicht viel Spielfluss zustande. Zehn Minuten vor Schluss gelang dem Gastgeber durch einen Strafstoß plötzlich doch noch der Anschlusstreffer, allerdings konnten wir das 2:1 über die Zeit bringen und behalten somit unsere weiße Weste in der bisherigen Saison.

 

Nun geht es am Mittwoch mit dem Kreispokal weiter. In der zweiten Runde ist die SG Honigsessen/Katzwinkel um 19:30 Uhr in Atzelgift zu Gast.

 

 

SG Herschbach/Girkenroth/Salz II - SG Atzelgift/Nister II 4:1

 

Unsere Reserve verlor ihr gestriges Meisterschaftsspiel bei der zweiten Mannschaft aus Herschbach verdient mit 4:1.

 

Von Beginn an war unser Gegner die spielbestimmende Mannschaft und legte bereits in Halbzeit eins dank dreier Tore binnen zehn Minuten den Grundstein für den deutlichen Sieg. Endgültig entschieden war die Partie dann mit dem 4:0 in Durchgang zwei. Simon Rech erzielte für unser Team lediglich noch den Ehrentreffer.

 

Auch für unsere zweite Welle steht am Mittwochabend ein Pokalspiel an. Um 19:30 Uhr ist man bei der dritten Mannschaft der SG Westerburg zu Gast.

1. Spieltag

 

SG Atzelgift/Nister - TuS Bad Marienberg 1:0

 

Am vergangenen Wochenende war es endlich so weit: Die Saison hat angefangen. Unsere Erste startete bereits am Freitagabend mit einem 1:0-Sieg gegen den TuS Bad Marienberg.

 

Unsere Männer kamen dabei eigentlich gut ins Spiel. Wir traten dominant auf und konnten den Gegner weit weg von unserem Tor halten.

Was fehlte, war in vielen Aktionen der letze Pass, der zumeist nicht ankam. Unsere beste Möglichkeit hatten wir kurz vor der Pause: Nach

einer Freistoßflanke von Felix Mockenhaupt traf Kevin Kostka per Kopf nur die Unterkante der Latte.

 

In Durchgang zwei taten wir uns dann deutlich schwerer. Die Partie wurde eine wirklich zähe Angelegenheit. Wir agierten oft zu hektisch und leisteten uns zu schnelle Ballverluste, sodass uns die Durchschlagskraft nach vorne fehlte. Kurz vor Schluss gelang uns aber doch noch der Lucky Punch. Ein Freistoß aus dem Halbfeld von Steffen Giehl landete zum wichtigen und entscheidenden 1:0 im langen Eck.

 

Nun steht am kommenden Sonntag das Auswärtsspiel beim Vorjahreszweiten aus Herschbach an. Anpfiff ist dort um 15 Uhr.

 

SG Atzelgift/Nister - TSV Liebenscheid 2:2

 

Unsere zweite Mannschaft in ihrem ersten Meisterschaftsspiel nicht über ein 2:2 gegen TSV Liebenscheid hinaus.

 

Dabei erwischten unser Team einen sehr guten Start und ging bereits nach wenigen Minuten durch Stefan Theis in Führung. Es entwickelte sich in der Folge eine ausgeglichene Partie, in der wir noch in den ersten 45 Minuten das 1:1 kassierten. Nachdem Stefan Theis in der zweiten Hälfte für uns zum 2:1 traf, waren wieder die Gäste dran und trafen nach einem Standard zum Ausgleich. Pech hatten wir noch in der Schlussphase, als ein abgefälschter Schuss von Steven Groß nur am Pfosten landete. 

 

Am kommenden Spieltag bestreitet unsere Reserve um 12 Uhr das Spiel gegen die zweite Mannschaft der SG Herschach vor dem Duell der ersten Mannschaften.

Testspiele

 

SG Nauroth/Mörlen/Norken - SG Atzelgift/Nister 0:5

 

Bereits am Samstag konnten wir im Testspiel gegen die SG Nauroth deutlich mit 5:0 gewinnen. 

 

Gegen den Aufsteiger in die A-Klasse waren wir von Anfang an hellwach und spielten zielstrebig nach vorne. So brachte Steffen Giehl uns bereits nach wenigen Minuten in Führung. Gerade defensiv standen wir sehr gut und ließen kaum eine gegnerische Chance zu. In der 34. Minute erhöhten wir schließlich in Person von Marcel Haibach nach einem Querpass von Marcel Hommel auf 2:0. 

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber ihre gefährlichste Phase. In dieser Zeit vereitelte Kevin Schäfer auch die beste Möglichkeit unseres Gegners. Mit dem 3:0 durch Jannik Trapp sorgten wir schließlich für die Entscheidung. Maxi Mast nutzte zudem noch einen Abwehrfehler und Steffen Giehl traf per sehenswertem Heber zum 5:0-Endstand. 

 

Kommenden Sonntag haben unsere Männer ihr letztes Testspiel vor dem Saisonstart. Um 14 Uhr treffen wir auf den VfB Wissen II auf dem dortigen Rasenplatz.

 

 

SG Nauroth/Mörlen/Norken II - SG Atzelgift/Nister II 2:1

 

Bevor beide erste Mannschaften aufeinander trafen kam es in Norken zum Duell der Zweitvertretungen. In diesem gingen unsere Jungs nach einem 2:1 als Verlierer vom Platz. 

 

In einer insgesamt eher schwachen Partie mussten unsere Männer schon früh einem Rückstand hinterherlaufen. Diesen konnte Steven Groß zwar in der zweiten Hälfte zwischenzeitlich ausgleichen, allerdings gelang der Heimmannschaft kurz vor Schluss doch noch der Siegtreffer.

 

 

FSV 1919 Kroppach e.V. II - SG Atzelgift/Nister II 3:3

 

Im zweiten Vorbereitungsspiel binnen 24 Stunden für unsere Zweite mussten wir uns am Ende mit 3:3-Unentschieden zufrieden geben.

 

In Durchgang Nummer eins war unser Gegner deutlich besser im Spiel führte folgerichtig mit 2:0. Erst in Halbzeit zwei war konnten wir die Kontrolle in der Partie übernehmen. Durch Tore von Freddy Weßler, Steven Groß und Kadir Torun drehten wir sogar das Ergebnis komplett. Nach einem individuellen Fehler gelang der Mannschaft aus Kroppach aber noch der Ausgleich zum 3:3.

 

Das letzte Testspiel unserer zweiten Mannschaft ist nächsten Sonntag um 15 Uhr bei der SG Bitzen/Siegtal.

Testspiele

 

SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald II - SG Atzelgift/Nister 1:5

 

Am Dienstag konnte unsere Erste ihr Testspiel gegen den Ligakonkurrenten aus Weitefeld mit 5:1 gewinnen. 

 

Auf dem hervorragenden Rasen in Friedewald taten wir uns im ersten Abschnitt gegen den Gastgeber schwer uns Chancen herauszuspielen. Gleichzeitig hatte gerade zu Beginn auch unser Gegner ein, zwei gute Abschlussmöglichkeiten nach langen Bällen. Deutlich mehr Spielanteile hatten dennoch wir und erzielten auch kurz vor der Pause das 1:0 in Person von Marcel Haibach. 

 

In Halbzeit zwei funktionierte unser Pressing ich besser und nutzen auch die Räume mehr, sodass unser Offensivspiel gefälliger wurde. Schließlich sorgten Jens Weller, Jannik Trapp sowie Kevin Kostka mit ihren Treffern für eine komfortable 4:0-Führung. Nachdem die zweite Welle aus Weitefeld auch noch ihr Tor markierte, setze Julian Neitzert mit einem Freistoßtor den Schlusspunkt zum 5:1.

 

 

SG Gebhardshainer Land II - SG Atzelgift/Nister 2:0

 

Gestern mussten unsere Männer dann ihre zweite Testspielniederlage der Vorbereitung hinnehmen. Gegen die SG Gebhardshainer Land II verloren wir mit 2:0.

 

In diesem Spiel merkte man unserer Mannschaft dann doch an, dass es die dritte Einheit in Folge und die zweite Partie nach Gang war, an. Bereits in der Anfangsphase mussten wir das 1:0 für die Hausherren nach einem Angriff über außen hinnehmen. In der Folge schafften wir es gegen einen tiefstehenden nicht wirklich zwingend zu werden. Die beste Chance vergab Marcel Haibach, der per Kopf nur den Pfosten traf.

 

Auch im zweiten Durchgang kam durch viele Unterbrechungen kaum Spielfluss zustande. Jannik Trapp vergab gab noch aus guten Abschlusspositionen und Julian Neitzert traf nur die Latte, ehe die Heimmannschaft kurz vor Schluss nach einem Konter mit dem 2:0 für die Entscheidung sorgte. 

 

Weiter geht es für unsere Erste am Samstag. Dann treffen wir um 17 Uhr in Norken auf die SG Nauroth. 

 

 

SG Wolfstein II - SG Atzelgift/Nister II 2:4

 

Unsere zweite Mannschaft konnte gestriges Vorbereitungsspiel erfolgreich gestalten. Mit 4:2 gewannen wir bei der SG Wolfstein II.

 

Mit dünnem Kader angereist mussten wir in Halbzeit zwei Rückständen hinterherlaufen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Stefan Theis erzielt. Nach dem 1:2 vergaben wir zudem noch einen Elfmeter, ehe Freddy Weßler noch vor dem Halbzeitpfiff der wiederholte Ausgleichstreffer gelang. 

 

Die Personalprobleme wurden in Abschnitt zwei noch schlimmer für unsere Zweite: Man musste den Rest der Partie in Unterzahl bestreiten. Umso höher ist die Moral der Truppe zu bewerten, die durch zwei Tore von Stefan Theis das Spiel drehte und den Sieg einfuhr. 

 

Unsere zweite Welle hat ihre nächste Partie am Samstag vor unserer Ersten gegen die SG Nauroth II. Anpfiff ist um 14:30 Uhr in Norken. 

Testspiel

 

Spfr. Daaden 1911 e.V. II - SG Atzelgift/Nister 1:11

 

Am vergangenen Freitag konnte unsere erste Mannschaft ihr zweites Vorbereitungsspiel erfolgreich gestalten. Bei der zweiten Welle der SG Daaden fuhren wir einen deutlichen 11:1-Auswärtssieg ein.

 

Gerade in der ersten Halbzeit konnten wir auch spielerisch über weite Strecken überzeugen. Dies spiegelte sich schließlich auch im Ergebnis wieder. Vier Treffer von Steffen Giehl, zwei von Kevin Kostka, sowie jeweils ein Tor von Maxi Mast und Jens Weller sorgten bereits nach 45 Minuten für eine komfortable 8:0-Führung.

 

Im Durchgang zwei ließen wir jedoch deutlich nach. Der Gastgeber kam dann auch nach einem langen Ball zu seinem Treffer, ehe Marcel Haibach, Jannik Trapp und Steven Groß für uns noch erfolgreich waren, sodass letztendlich ein 11:1 zu Buche stand.

 

Der nächste Test ist am kommenden Freitag gegen den VfB Niederdreisbach. Anpfiff ist um 18 Uhr in Atzelgift.