DIE SG Auf Facebook

Wir sind jetzt auch bei Facebook. Schaut mal auf unserer Seite vorbei und lasst uns ein LIKE da. Wir freuen uns!

AKTUELLES

+++ Sonntag, 24.10.2021 SG II - JV Neunkhausen um 13:00 Uhr in Nister SG I - SG Rennerod II um 15:00 Uhr in Nister

Spielbericht (18.10.2021)

Der Spielbericht zum 10. Spieltag ist online.

Ergebnisse UND Vorschau (18.10.2021)

SG Herschbach I - SG I 2:0

 

SG Herschbach II - SG II 0:2

Torschützen: 1x Rene Rech, 1x Philipp Wisser

 

Vorschau:

Sonntag, 24.10.2021

SG II - JV Neunkhausen um 13:00 Uhr in Nister

SG I - SG Rennerod II um 15:00 Uhr in Nister

Energieschub mit der EVW für unsere Kooperation (01.10.2021)

Seit einigen Tagen haben die Grundschule Atzelgift/Streithausen und die Nistertaler Sportfreunde Atzelgift/Luckenbach sich auf eine Kooperation verständigt. 

 

In diesem Rahmen kooperieren wir mit der ortsansässigen Grundschule, um in jungem Alter die Freude am Sport sowie der Bewegung zu fördern. Darüber hinaus vermitteln ehrenamtliche Helfer und Helferinnen unseres Vereins handwerkliche sowie ökologische Kenntnisse und Fertigkeiten. Diese werden in Verbindung mit der Schule in Projekten, wie beispielsweise „Unser heimischer Wald", "Sicherer Schulweg" und „Wie ernähre ich mich ausgewogen und gesund?" uvm., umgesetzt.

 

Mit einem einfachen Klick auf folgender Seite können Sie der Grundschule und uns helfen. Unser Projekt finden Sie unter der KATEGORIE SPORT  - Kooperation Nistertaler Sportfreunde und Grundschule Atzelgift/Streithausen

Hinweis (16.09.2021)

Aufgrund der neuen Coronaverordnung(26. CoBeLVo) ist der Zugang zum Sportgelände für Zuschauer ab 12 Jahren ab sofort nur noch unter folgenen Bedingungen erlaubt: Geimpft, genesen oder getestet(gültiger PCR-oder Schnelltest/eigenständig mitgebrachter Selbsttest vor Ort).

 

Zudem erfolgt es durch den FVR eine Änderung der Anstoßzeit. Die zweite Mannschaft spielt bereits ab Sonntag (19.09.) nun immer um    12:00 Uhr anstatt wie bisher um 13:00 Uhr." 

Spiel - Spaß – Spannung  (06.08.2021)

Fußball ist nicht nur ein Sport – sondern fördert Teamgeist !

Gemeinsam freut man sich über Siege, lernt aber auch bei Niederlagen, sich gegenseitig zu trösten. Die Bambinis und die F-Junioren der SG Atzelgift / Nister suchen

Dich

 

Unsere Ansprechpartner für die F-Junioren (Jahrgang 2013 - 2014)

Frank Schneider: 0175-5457353 oder

Marco Weis: 0151 7088 4046 oder

Martin Schneeweis: 0171 2953 154 

 

Ansprechpartner für unsere Bambini Team (2015 und jünger)

Timo Isack: 0157-32051195

Bruno Rodrigues 0173 655 7958

Martin Tremmel 0171 27 69 829 

 

     

 Wir freuen uns auf dich!

Pokalendspiel IN Mittelhof (26.07.2021)

Ein Novum in der der langen Geschichte der SG, dass man mit beiden Mannschaften im Endspiel des Kreispokales stand. Die zweite Vertretung machte über weite Strecken ein sehr gutes Spiel, musste sich jedoch am Ende mit dem zweiten Rang zufriedengeben. Die erste Mannschaft der SG bestimmte über die ganze Spielzeit das Spielgeschehen und ging als verdienter Sieger aus der Partie hervor. Vielen Dank auch an die vielen Fans, die beide Teams unterstützt haben. 

 

Ergebnisse der Pokalspiele:

SG Niederhausen - SG II  2: 3

Torschützen: Yasin Sahin, Philipp Wisser, Manuel Manasse

 

SG II – SG Herschbach II 1:3

(Endspiel um den Kreispokal 2020/21 D u. C-Klasse) 

Torschütze: Kadir Torun

 

 

SG I – SG Lautzert. 2:0 

Torschütze: Leon Giehl (2)

 

SG I – SV Niederfischbach 3: 1 (Endspiel um den Kreispokal 2020/21 B und A-Klasse)

Torschützen: Leon Giehl, Steffen Giehl, Philipp Hommel

 

--> Der Spielbericht ist online

 

--> Fotos gibt es hier

Hilfe fürs Ahrtal (19.07.2021)

Großen Anklang fand am letzten Sonntag unsere Aktion „Hilfe fürs Ahrtal.“ 

Die Idee von Stefan Schäfer war es, dass man die Eintrittsgelder aus den beiden Pokalspielen an die Flutopfer im Kreis Ahrweiler weiterleitet. Schnell wurde dies mit den beiden Gastvereinen aus Wied und Niederdreisbach abgesprochen, und diese stimmten der Aktion sofort zu und verzichteten auf die Beteiligung am Eintrittsgeld. Den Zuschauern wurde somit freigestellt, in welcher Höhe sie diese Aktion mit ihrem „Eintrittsgeld“ unterstützen würden. Nicht nur die Zuschauer unterstützten fleißig, sondern auch die beiden Schiedsrichter verzichteten an diesem Tag auf ihre Spesen und Fahrkostenerstattung.

 

Die beiden Seniorenteams des VfB Niederdreisbach und der SG Atzelgift boten ihren Fans nicht nur ein abwechslungsreiches Spiel, sondern plünderten auch noch die Mannschaftskasse und übergaben Spenden zu Gunsten der Aktion „Hilfe fürs Ahrtal“. Viel Zuspruch für diese Aktion konnte man auch an diesem Tag von den Zuschauern erfahren. Dies zeigte sich auch an der Spendensumme von insgesamt 1.918,99 €.

 

Wir werden diesen Betrag auf eine Spendensummer von 2.000 € erhöhen und persönlich vor Ort abgeben. Ein besonderer Dank geht an die Vorstände vom VfB Niederdreisbach, TUS Nister und den Nistertaler Sportfreunden Atzelgift/Luckenbach, die mit einem Geldbetrag vor Ort bzw. schon vorher die Aktion unterstützt hatten.

"Greenkeeping" in der Nauberg Arena (05.07.2021)

Bevor die Senioren in die Saison 2021/2022 starten können, war an zwei Tagen viel Manpower gefordert. Viele Helfer und Spieler aus den beiden Seniorenteams waren dabei, um den Sportplatz in Nister für die Saison fit zu machen, damit am nächsten Freitag der erste Ball wieder rollen kann. Vielen Dank an alle Helfer und der Gemeinde Nister für eure großartige Unterstützung. Somit steht nichts mehr für das erste Pokalspiel am Freitag, 09.07.2021 um 19:30 Uhr in der „Nauberg- Arena“ im Weg. Wir würden uns freuen, wenn uns wieder viele Fans in der Saison 2021/2022 unterstützen würden.

Bambinigruppe (05.07.2021)

Seit einigen Wochen haben die Bambinis/F-Junioren wieder ihr Training aufgenommen und sind mit viel Spaß dabei. Wir treffen uns immer montags von 17:00 bis 18:30 Uhr in Limbach auf dem dortigen Sportgelände am Assberg. Wenn Du auch einmal Lust hast, mitzuspielen oder einfach mal schnuppern möchtest, würden wir uns riesig freuen, dich dort begrüßen zu dürfen.  

 

Selbstverständlich wäre es schön, wenn deine Eltern die Trainer Frank Schneider oder Timo Isack kurz über dein Kommen informieren würden, damit diese über die entsprechende Corona Verordnung unterrichten können.

 

Ansprechpartner:  

Frank Schneider - Handynummer 0175 - 545 73 53 (F-Junioren Jahrgänge 2013-2014)

Timo Isack – Handynummer 01573 - 2051 195 (Bambini Jahrgänge bis 2015).

 

Ziel der SG Atzelgift / Nister ist es, dass wir vielen Kindern/Jugendlichen die Möglichkeiten geben möchten, ihren Sport auszuleben und dies mit Spaß. 

 

Weiterer Ansprechpartner für unsere Jugend sind:

Joachim Giehl – Handynummer 0174 - 687 44 00 (Bambini und die Jahrgänge 2013 – 2019)

Tim Graf – Handynummer 0160 - 9382 0366 und Stefan Schäfer Handynummer 0160 - 722 4057 (Jahrgänge 2004bis 2008) 

Scheckübergabe (28.06.2021)

Stephan Zorn, Leiter der Geschäftsstelle der Westerwald Bank in Hachen-burg, übergibt den Spendenscheck an Daniel Marx, 2. Vorsitzender der SG Atzelgift/Nister.

 

Bereits zum zweiten Mal ist es uns mit der Hilfe der Westerwald Bank gelungen, über ihre Crowdfunding Plattform „Viele Schaffen mehr,“ das Projekt Spielerkabinen für den Sportplatz in Nister zu realisieren.  Insgesamt sollten 2.500 € gesammelt werden. Das Projekt fand sehr schnell bei zahlreichen Unterstützern Anklang.

 

Damit konnte das eigentliche Finanzierungsziel mit einem Ergebnis von 3.665,- € inkl. Co-Funding der Westerwald Bank deutlich übertroffen werden und die Anschaffung möglich machen.  Vielen Dank an die vielen Unter-stützer, die uns gezeigt haben, dass man gemeinsam „vieles schaffen“ kann.

 

 

Stephan Zorn übergab den Spendenscheck an Daniel Marx auf dem Sportplatz in Nister und gratulierte dem Verein zum großartigen Ergebnis.

Er wünschte dem Verein noch viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft. 

Der REWE – CUP 2020 der JSG und SG Atzelift / Nister schlägt erneut alle Rekorde

Vorne: Jutta Fischer, Thomas Diefenbach Hinten: Jens Schneider, Andreas Kurth, Daniel Marx, Ute Hoffmann, Petra Mayer, Joachim Giehl, Sabrina Hähnel, Stefanie Groß
Vorne: Jutta Fischer, Thomas Diefenbach Hinten: Jens Schneider, Andreas Kurth, Daniel Marx, Ute Hoffmann, Petra Mayer, Joachim Giehl, Sabrina Hähnel, Stefanie Groß

Alles war geplant, - eine große Scheckübergabe hatten sich die Verantwortlichen überlegt - doch wie so Vieles im Jahre 2020 fiel diese auch der Corona Pandemie zum Opfer.  Die Übergabe musste leider durch die Corona – Verordnung mehrmals verschoben werden. Endlich konnten Petra Mayer, Daniel Marx (JSG und SG Atzelgift/Nister) und Thomas Diefenbach (REWE – Markt) die obligatorische Spendenscheckübergabe des REWE – CUPs 2020 an die Freunde der Kinderkrebshilfe vornehmen.  Jens Schneider vom Finanzamt Altenkirchen/Hachenburg und Frau Hähnel von der Backgruppe Scheffel sagten zeitgleich nur: „Wahnsinn“ als sie die Summe hörten. Mit einer Spendensumme von 39.001,77 € wurden die bisherigen Ergebnisse erneut deutlich gesteigert. Wieder haben viele Herzen und Hände dazu beigetragen, dass wir diese große Spendensumme an die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth im Namen aller weitergeben durften.

 

Jutta Fischer (Vorsitzende der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth): „Mir fehlten die Worte, als mir die Kassiererin im letzten Jahr die Spendensumme mitteilte. Diese Summe ist gigantisch, und wir sind sehr dankbar. Wir bedauern, dass in diesem Jahr der REWE – CUP nicht stattfinden konnte und auch viele andere Veranstaltungen zu unseren Gunsten bereits jetzt abgesagt wurden. Aufgrund der Coronapandemie fehlen uns viele Einnahmen, um uns weiter für viele krebs- oder schwerkranke Kinder in gewohnter Form einzusetzen. Wir freuen uns über jede Spende, die uns in der jetzigen Zeit erreicht.“ 

 

Mit einer Gesamtspendensumme von insgesamt 312.533,77 € erreichte man einen beachtlichen Betrag, den man sich vor 12 Jahren nicht vorstellen konnte. Aber es ist nicht nur die Spendensumme, die uns alle stolz macht, erläuterte Joachim Giehl, der Initiator des CUPs, sondern auch das Miteinander, das man beim REWE – CUP „Tore für krebskranke Kindern“ erlebt, ob es die Freude der Kinder in der Rundsporthalle beim Fußballspiel oder die vielen Attraktionen in der Halle sind oder die REWE – Woche im Markt ist. Auch der Plausch bei selbstgebackenen Kuchen und einer frisch gebrühten Tasse Kaffee der Hachenburger Kaffeerösterei waren und werden ein weiterer Bestandteil des REWE – CUPs sein.  Ohne die vielen helfenden Hände, Sponsoren und Herzen für diese Aktion wäre dies nicht möglich. Wir haben das erreicht was Alexander v. Humboldt in einem Zitat sagte: „Ideen können nur nützen, wenn sie in vielen Köpfen lebendig werden.“  

 

Der REWE-Markt und die Verantwortlichen der JSG und SG Atzelgift/Nister hoffen, dass es bald wieder heißen kann: TORE FÜR KREBSKRANKE KINDER.

Erhan Sigircio bleibt Spielertrainer unserer 2. Mannschaft (29.04.2021)

Wir möchten nun auch bekannt geben, dass uns Erhan Sigircio als Spielertrainer unserer zweiten Mannschaft auch in der kommenden Saison erhalten bleibt. 

 

Dass damit auf beiden Trainerpositionen weiterhin Kontinuität herrscht, ist für uns als Verein ein ausschließlich positives Zeichen und freut uns sehr!

Kommentar (31.03.2021)

Bericht vom 29.03.2021 in der RZ
Bericht vom 29.03.2021 in der RZ

Neuzugänge (02.03.2021)

Nachdem immer noch keine Klarheit herrscht, ob und wie es weitergeht, möchten wir die freie Zeit nutzen, um euch schon einmal drei Neuzugänge für die kommende Saison vorzustellen. 

 

Dabei handelt es sich um drei Jungs aus der eigenen A-Jugend, die erfreulicherweise ihre ersten Schritte im Seniorenbereich bei uns tätigen wollen. 

 

Zum einen wäre da mit Leon Stoll noch ein weiterer Torwart und zum anderen mit Leon Giehl und Leon Kohlhaas zwei zusätzliche Feldspieler. Beide kamen auch schon in der Hinrunde zu einem Einsatz und konnten gleich bei ihrem Debüt jeweils einen Treffer erzielen. 

 

Wir freuen uns, dass alle drei ab Sommer fester Bestandteil bei uns sein werden!

Jens Reifenrath bleibt Trainer (18.01.2021)

Wir dürfen nun auch offiziell verkünden, dass unser Trainer Jens Reifenrath uns auch über die Saison hinaus in dieser Funktion erhalten bleiben wird. 

 

Über diese Entscheidung freuen wir uns als Verein natürlich sehr - nicht nur aufgrund der sportlichen Entwicklung in den vergangenen Jahren. Gerade in dieser ungewissen Zeit, in der niemand weiß wie es weitergeht, ist es als ein positives Zeichen zu werten, jetzt schon in dieser Personalie Planungssicherheit zu haben.